Leider ist Ihr Browser veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um unsere Seite richtig angezeigt zu bekommen.

Kostenlose Rücksendung

Kauf auf Rechnung gebührenfrei

kein Mindestbestellwert

Kontakt Katalog bestellen Direkt bestellen
Menü

Sie haben noch keinen Artikel hinzugefügt.

Versandkosten
0,00 €
Gesamtsumme  Inkl. MwSt.
0,00 €
PAYBACK Basispunkt(e) +-0°

* Sie erhalten das Geschenk ab einem Mindesteinkaufswert von 39 € einmalig bei einer Bestellung bis zum 11.07.2021. Keine Barauszahlung. Die Aktion ist nicht übertragbar und kann nicht in Verbindung mit anderen Aktionen oder bei Kooperationspartnern eingelöst werden. Die Vorteilsnummer muss bei der Bestellung angegeben werden. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Ihnen Ihr Geschenk nicht auf bereits getätigte Bestellungen gewähren können. Nur so lange der Vorrat reicht!

Baldur Stauden

(24 Artikel)
Mehr anzeigen

Baldur Stauden - Häufige Fragen


Welche Stauden von Baldur sind winterhart?


Winterharte Stauden von Baldur überstehen auch niedrige Temperaturen gut und bereiten Ihnen somit mehrere Jahre lang Freude. Dazu gehören unter anderem Eisblumen von Baldur in verschiedenen Varianten, die Beete, Rabatten und Steingärten mit ihren leuchtenden Farben zum Blühen bringen und gleichzeitig Bienen als wertvoller Nahrungslieferant dienen. Aber auch in Töpfe oder Schalen gepflanzt sind die Eisblumen - einzeln oder im prächtigen Farbmix - schön anzusehen.

Zur Bepflanzung von Steingärten, größeren Schalen oder naturbelassenen Dächern bieten sich winterharte Sedum-Mischungen an, bei denen die Klassiker Hauswurz und Fetthenne natürlich nicht fehlen dürfen. Mit etwas Glück bilden einige der ansonsten immergrünen Sedum-Arten im Sommer faszinierend geformte Blüten. Wer darauf nicht warten möchte und es generell etwas farbenfroher mag, kommt an den Stauden-Malven "Zebrina" und den pflegeleichten Stauden-Nelken "Pink Kisses" nicht vorbei. Beide winterharten Stauden sind nicht nur ein Genuss für die Augen, sondern durch den Duft, den sie meterweit verströmen, auch für die Nase. Die Malven und Nelken eignen sich besonders gut zur Bepflanzung von Gartenbeeten oder Töpfen.

Besonders pflegeleicht sind mehrjährige Bodendecker wie der Grasstern Twinkle Star. Die Stauden-Rarität aus Südafrika setzt mit ihrem kissenförmigen Wuchs und ihren hübschen bunten Blüten sowohl Steingärten als auch Beete und Teichränder in Szene. Die Staude gedeiht aber auch gut in Töpfen, Kübeln und Balkonkästen, wo sie von April bis Juli mit ihren Blüten alle Blicke auf sich zieht. Ebenfalls ein Hingucker ist der Bodendecker Heuchera (auch Purpurglöckchen oder Schattenglöckchen genannt). Mit ihren in vielen verschiedenen Farben leuchtenden Blättern wird die bis zu 25 Zentimeter hohe Pflanze ab August zum Star des Gartens.

Welche Stauden von Baldur eignen sich für Anfänger?


Eine ideale Pflanze für Einsteiger ist der immergrüne Zitronenthymian, der sich als Bodendecker im Steingarten, aber auch als Bepflanzung von Kübeln und Töpfen auf Terrasse, Balkon oder Fensterbank gut macht. Er sieht nicht nur hübsch aus, sondern duftet auch herrlich nach Zitrone. Wer möchte, kann die Blätter ernten und in der Küche verwenden. Besonders Desserts und Salate, aber auch Fleisch- und Fischgerichte profitieren von dem erfrischenden Zitronenaroma.

Zum Sortiment von Baldur gehören darüber hinaus auch weitere Raritäten wie das Polarlicht mit seinen faszinierend rosa Blüten, die sich erst in den Abendstunden entfalten und sowohl im Kübel als auch im Beet zur Geltung kommen. Oder das Lippenmäulchen (Mazus Reptans), dessen blauviolette Blüten an kleine Schmetterlinge erinnern. Als Pflanze, die ursprünglich aus dem Himalaja-Gebiet stammt, kommt das Lippenmäulchen bestens mit frostigen Temperaturen zurecht.

Auch Gräser von Baldur wie das mehrjährige Schwarze Lampenputzergras sind ein optisches Highlight in jedem Staudenbeet und Steingarten. Für Balkon und Terrasse bieten sich kleinere Sorten an wie zum Beispiel das Lampenputzergras Hameln, das sich durch einen lockeren Wuchs und flauschige rosa Blüten auszeichnet. Ebenfalls ein echtes optisches Highlight sind Ziergräser mit leuchtend roten Halmen wie die Rutenhirse (auch Roter Strahl genannt) oder das Japanische Blutgras Red Baron, das wenig anspruchsvoll und damit sehr pflegeleicht ist.