Jetzt 5 € Gutschein sichern* - Vorteilscode: SPAREN5

Einlösebedingungen

*Ihr 5 € Gutschein ist nur einmalig gültig ab 39 € Mindesteinkaufswert bei einer Bestellung bis zum 23.06.2024. Keine Barauszahlung. Die Aktion ist nicht übertragbar und kann nicht in Verbindung mit anderen Aktionen oder bei Kooperationspartnern eingelöst werden. Der Vorteilscode muss bei der Bestellung angegeben werden. Bei Unterschreitung des Mindesteinkaufswertes durch Widerruf behalten wir uns das Recht vor, den Gutschein zu stornieren. Der Wert von nicht zurückgesendeten Waren ist in diesem Fall in voller Höhe zu bezahlen. Der Gutschein kann nicht auf bereits getätigte Bestellungen gewährt werden. Geschenk-Gutscheine, Bücher sowie Zeitschriften sind von der Aktion ausgenommen.

logo

Ostereier färben - Ideen

Konstanze Moos | Lesedauer: 5 Minuten | 06.09.2022

Ostersamstags mit den Kindern Ostereier färben. In vielen Familien ist das eine liebgewordene Tradition, ähnlich wie die Weihnachtsbäckerei. Tatsächlich haben auch Erwachsene Spaß am Ostereier färben, mit und ohne Kinder. Halten wir fest, eine farbenfrohe Osterdeko gehört zu Ostern und ist für viele eine höchst willkommene, kreative Herausforderung. Darin möchten wir Sie unterstützen und liefern Ihnen ein paar Ideen und Techniken, um Ihre Phantasie noch weiter zu beflügeln: Eierfarben künstlich oder natürlich? Zauberhafte Effekte mit ganz gewöhnlichen Mitteln. Kurkuma für Gelb und Reiskörner für ...

ostereier-faerben

Warum gibt es bunte Eier zu Ostern?

So ganz genau weiß man es nicht. In alten Schriften aus dem 5. und 6. Jahrhundert fand man den einen oder anderen Hinweis. Das hängt mit der 40-tägigen Fastenzeit vor Ostern zusammen, an die sich jeder gläubige Christ zu halten hatte. Neben sämtlichen anderen Genussmitteln, standen in der Fastenzeit auch Eier auf der Verbotsliste. Bekanntermaßen sind grade im Frühjahr die Hennen sehr legefreudig. Was tun, mit dem Überschuss? Die Eier wurden abgekocht, damit sie bis Ostern genießbar blieben. Warum sind die Eier bunt und werden vom Osterhasen versteckt? Hier stochert die Geschichtswissenschaft im Dunklen. Zum Ostereierfärben gibt es die Vermutung, dass in dieser Zeit die rotgefärbte Eier den Tod und das Opfer Jesus symbolisieren sollten. Mit den abgekochten Ostereiern bezahlten die Bauern damals vor Ostern ihren Pachtzins.

ostereier-faerben_methoden

Ostereier als Ostereierdeko

Ein Sprung in die heutige Zeit zeigt, dass die Methoden, Ostereier bunt zu gestalten, schier unendlich sind. Es gibt jedes Jahr neue Trends für Farben und Techniken, mit denen Sie die gekochten und ausgeblasenen Eier verzieren können.

Zuerst ein Blick auf die Voraussetzungen. Grundsätzlich gibt es zwei Arten von Eiern, die gefärbt werden wollen. Einmal die ausgeblasenen Eier, die als kleine Kunstwerke an zartblühenden Zweigen aufgehängt, die Anwohner erfreuen. Und dann die hartgekochten Eier, die farbenfroh in grünen Nestern liegen, mal versteckt, mal offensichtlich.

Während man sich bei den ausgeblasenen Eiern fast unbegrenzt austoben kann, was Materialien und Techniken betrifft, verdienen die gekochten Eier etwas mehr Sorgfalt. Schließlich landen sie nach kurzer Bewunderung in unseren Bäuchen. Giftige Farben, Kleber und allzu viel Kunstfertigkeit kommen für die genießbaren Ostereier gar nicht in Frage. Schauen Sie nur, wie viele Wege es gibt, um die essbaren Ostereier zu farbenfrohen Stars in grünen Nestern und versteckt hinter blühenden Büschen zu verwandeln.

Ostereier färben mit Lebensmittelfarben

Ganz früher färbte man die Ostereier mit natürlichen Mitteln. Zum Beispiel mit Zwiebelschalen, Rote Bete und Spinat. Anfang des letzten Jahrhunderts kamen die synthetischen Farbstoffe ins Spiel. Färbetabletten und Flüssigkeiten eroberten den Markt und verpassten den Eiern kräftige und brillante Farben. Einige dieser synthetischen Lebensmittelfarben gerieten im Laufe der Zeit in Verruf. So dass recht bald die Naturfarben wieder in Mode kamen.

Bei den synthetischen Lebensmittelfarben waren es hauptsächlich die sogenannten Azo-Farbstoffe, die in den Verdacht gerieten, bei Kindern negativen Einfluss auf die Aufmerksamkeitsfähigkeit zu nehmen. Daher finden Sie heute viele künstliche Lebensmittelfarben mit dem Hinweis "ohne Azorubin (E122)". Auch die Farbstoffe Tartrazin (zitronengelb, E102), und Chinolingelb (E104) und Brillant¬schwarz (E151) sollten Sie vorsichtshalber meiden. Davon abgesehen sind die synthetischen Lebensmittelfarben unbedenklich, zumal sie ja noch nicht einmal verzehrt werden. Lediglich Spuren der Farben dringen hin und wieder durch Schalenrisse ins Innere. Wer also auf knallige Ostereierfarben steht, kann ruhig zu den Lebensmittelfarben greifen.

Ostereier färben mit Naturfarben

ostereier-faerben-mit-naturfarben

Spannender ist jedoch ohne Frage das Ostereierfärben mit Naturfarben. Mit Kindern ein kurzweiliges buntes Abendteuer mit viel Raum zum Experimentieren. Auch wenn der Aufwand etwas größer ist, lohnt es sich, auf diese Entdeckungsreise zu gehen. Welche Schalen, Früchte, Blätter bringen welchen Farbton? Ein natürlich gefärbtes Ei ist immer ein Unikat, kein Ei gleicht mehr dem anderen. Der Farbton hängt ab von der Ausgangsfarbe der Eier (weiß, hellbraun), der Intensität des Farbsuds (Kochdauer und Menge des Pflanzenmaterials) und davon, wie lange das Ei letztendlich in dem Sud verbleibt.

Ostereierfarbe aus der Natur:

  • Rot: rote Bete, rote Zwiebelschalen, getrocknete Krappwurzeln, Malventee

  • Brauntöne: Zwiebelschalen, Kaffee, schwarzer Tee

  • Gelb: Kurkuma, Kamillenblüten, Fliederblüten

  • Orange: Zwiebelschalen, Ringelblüten, Karotten

  • Grün: Spinat, Mate, Petersilie, Johanniskraut, Blätter und Gräser

  • Bläulich und Lila: Rotkohl, Aroniasaft, Fliederbeeren, Holundersaft, Heidelbeeren

Ostereier färben, die Arbeitsschritte:

  1. Die Eier mit Essig abreiben. Danach entweder hart abkochen oder: Die Eier 10 Minuten lang im Färbesud mitkochen lassen.

  2. Gemüse und Pflanzen: Auf 2 Liter Wasser benötigen Sie etwa 500 g des Materials. Kochzeit: etwa 40 Minuten. Beeren, Blätter und Blüten: Auf 2 Liter Wasser benötigen Sie bis zu 100 g Naturmaterial. Lassen Sie die Beeren, Blätter oder Blüten einige Stunden einweichen oder bereiten Sie das Gemisch bestenfalls schon am Vortag zu. Kochzeit: etwa 1 Stunde. Hölzer und Rinden: Auf 2 Liter Wasser benötigen Sie bis zu 100 g. Da die Farbe aus solchen Materialien sehr schwierig entweicht, sollten Sie Hölzer und Rinden mehrere Tage bis zu einer Woche einweichen. Kochzeit: ein bis zwei Stunden. Kaffee und Tee: Auf 2 Liter Wasser etwa 50 g Material. Kochzeit: 20-30 Minuten.

  3. Nach dem Kochen des Suds können Sie die gekochten Eier in das erkaltete Farbbad legen und darin ziehen lassen. Je früher Sie die Eier dem Sud entnehmen, desto zarter wird der Farbton. Je länger die Einwirkzeit, desto kräftiger werden die Farben. Damit Ihre Ostereier möglichst gleichmäßig gefärbt sind, empfehlen wir die Eier hin und wieder mit dem Löffel zu bewegen.

  4. Danach die Eier mit einem Esslöffel auf ein Küchentuch zum Abtropfen legen. Wenn sie von allen Seiten trocken sind, mit Pflanzenöl einreiben, damit sie schön glänzen.

Ostereier färben - verschiedene Techniken

Kunstvoll

Sie benötigen eine Seidenstrumpfhose, ausgeschnittene Formen aus Papier, Stoffspitze, Vogelfedern oder schön geformte Blätter und Pflanzenteile aus der Natur. So geht´s: Vor dem Eintauchen in die Ostereierfarbe, das gekochte Ei in einen Seidenstrupf stecken. Die Verzierung an der gewünschten Stelle am Ei mit dem Stumpf umspannen und oben mit einem Garn fest am Ei verschließen. Den Rest des Strumpfes abschneiden und für das nächste Ei verwenden.

Ätzend

Tauchen Sie ein Wattestäbchen in Essig oder Zitronensaft. Jetzt "ätzen" Sie Muster Ihrer Wahl in das bereits gefärbte Ei. Es dauert ein wenig, bis die Säure zu wirken beginnt. Wenn das Ergebnis ok ist, die Säure wieder abtupfen.

Flexibel

Überraschende geometrische Effekte erzielen Sie mit gewöhnlichen Gummibändern. Einfach die Eier vor dem Färben mit den Gummibändern umspannen. Noch abwechslungsreicher wird das Ergebnis, wenn Sie Gummis in verschiedenen Breiten verwenden.

Fantasievoll

Malen Sie mit einer weißen, dünnen Kerze Motive und Muster auf das gekochte Ei. Das Kunstwerk lässt sich jetzt kaum erahnen. Legen Sie die Eier für einige Zeit ins gewünschte Farbbad. Wenn Sie dann die Eier herausholen, wird die Kunst auf dem Ei sichtbar. Je nach Eierfarbe, in Weiß oder Braun.

Überraschend

Für diese Technik benötigen Sie ein paar Reiskörner und flüssige Lebensmittelfarbe. Füllen Sie den Reis in ein Stoffsäckchen und geben einige Tropfen Lebensmittelfarbe hinzu. Durchmischen Sie beides gründlich miteinander, bis alle Körner Farbe angenommen hat. Nun kommt das gekochte Ei hinein. Einige Male darin bewegen, vorsichtig herausnehmen und trocknen lassen. Fertig ist ein wundervoll gesprenkeltes Reis Ei.

Eingewickelt

Ganz ohne Ostereierfarbe kommt diese Technik aus: Die gekochten Eier nach Lust und Laune mit angefeuchtetem, farbigem Krepppapier bekleben. Trocknen lassen und das Krepppapier vom Ei lösen.

Ostereier bemalen

Ihre Kreativität ausleben: Sie können ein eigenes Muster ganz einfach durch Klebeband anbringen. Schneiden Sie Streifen, Quadrate, Punkte oder andere Formen aus dem Klebeband aus und kleben Sie es auf das Ei. Beachten Sie hierbei, dass die beklebten Flächen die jetzige Farbe des Ei‘s behalten.

ostereier-muster-farbe

Oder falls es mal ganz schnell gehen muss: Nehmen Sie sich einfach ein Filzstift zur Hand und verzieren die Eier mit lustigen Sprüchen.
Hier ein paar Ideen:

ostereiersprueche

Fazit: Ostereier färben, genial und lecker

Das sind Ostereier, die zugleich Auge und Gaumen erfreuen! Servieren Sie rote Eier zum Osterbrunch. Dafür kochen Sie ein paar Eier für 10 Minuten hart ab und pellen sie sofort nach dem Abschrecken. Solange die Eier noch heiß sind, geben Sie sie in ein Bad aus Rote Bete Saft. Darin die Eier solange baden, bis Sie mit der Farbintensität zufrieden sind. Dekorieren Sie die aufgeschnittenen roten Eier zusammen mit einer Frankfurter Soße oder einem kräftig grünen Petersilien-Pesto.