Leider ist Ihr Browser veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um unsere Seite richtig angezeigt zu bekommen.

Kostenlose Rücksendung

Kauf auf Rechnung gebührenfrei

kein Mindestbestellwert

Kontakt Katalog bestellen Direkt bestellen
Menü

Sie haben noch keinen Artikel hinzugefügt.

Versandkosten
0,00 €
Gesamtsumme  Inkl. MwSt.
0,00 €
PAYBACK Basispunkt(e) +-0°

*Sie erhalten Ihren 5 € Gutschein ab einem Mindesteinkaufswert von 39 € einmalig bei einer Bestellung bis zum 03.10.2021. Barauszahlung nicht möglich. Die Aktion ist nicht übertragbar und kann nicht in Verbindung mit anderen Aktionen oder bei Kooperationspartnern eingelöst werden. Geben Sie bitte bei Ihrer Bestellung Ihre Vorteilsnummer an, damit wir Ihren Gutschein verrechnen können. Bei Unterschreitung des Mindesteinkaufswertes durch Widerruf behalten wir uns das Recht vor, den Gutschein zu stornieren. Der Wert von nicht zurückgesendeten Waren ist in diesem Fall in voller Höhe zu bezahlen. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir den Gutschein nicht auf bereits getätigte Bestellungen gewähren können. Geschenk-Gutscheine und Bücher sind von der Aktion ausgenommen.

Putzhandschuhe

(5 Artikel)
Mehr anzeigen

Kaufberatung - Putzhandschuhe


Themenübersicht


Für welche Oberfläche brauche ich welchen Putzhandschuh?


Grundsätzlich gilt für Reinigungshandschuhe: Auf empfindlichen Oberflächen sollten nur weiche Putzhandschuhe. Der sogenannte Power-Putzhandschuh besitzt zwei unterschiedliche Seiten: Auf der einen Seite befindet sich ein Schwamm zum Einschäumen von Oberflächen, auf der anderen Seite sind Spezialfasern aus Polyester angebracht, mit denen Sie Oberflächen gründlich abwaschen und blitzblank polieren können. Dieser Putzhandschuh putzt sozusagen von selbst, es ist kein weiteres Putztuch oder kein Schwamm nötig. Das Gleiche gilt auch für den zweiseitigen Reinigungshandschuh mit Chenille, der Oberflächen innen und außen reinigt und sich auch zur schonenden Autowäsche verwenden lässt.

Hinweis: Haushaltshandschuhe reinigen nicht selbst, sondern schützen die Hände (und je nach Länge auch die Unterarme) vor heißem Wasser und aggressiven Reinigungsmitteln. Je nach Modell und Marke sind sie für einen hohen Tragekomfort, bei dem Ihre Hände nicht schwitzen, baumwollbeflockt.

Kann man Putzhandschuhe waschen und immer wieder verwenden?


Putz- oder Reinigungshandschuhe sind sowohl als Einwegprodukte als auch als wiederverwendbare Putzutensilien erhältlich. Im Gegensatz zu anderen Bereichen wie der Pflege, in denen fast ausschließlich Einmal-Handschuhe verwendet werden, sind die meisten Handschuhe im privaten Bereich mehrmals verwendbar, was die Umwelt schont. Da sie jedoch nicht nur mit Schmutz (und wahrscheinlich auch Krankheitserregern und Keimen) in Berührung kommen, können (und sollten) sie je nach Gebrauch regelmäßig gewaschen werden. Dabei kommt es darauf an, aus welchem Material sie bestehen.

Grundsätzlich gilt (sofern es keine anderen Herstellerangaben gibt), dass Sie handelsübliche Gummihandschuhe bei 40 °C in der Waschmaschine waschen können. Drehen Sie hierzu das Innere nach außen und hängen Sie die Handschuhe zum Trocknen auf die Leine. Hinweis: Nach mehrmaligem Waschen können Gummihandschuhe spröde werden. Spätestens dann sollten Sie die Handschuhe gegen ein neues Paar ersetzen. Putzhandschuhe aus Chenille lassen sich bei bis zu 60 °C in der Maschine waschen. Handschuhe aus Polyester eignen sich dagegen nicht für die Waschmaschine, sie sollten in Handwäsche gereinigt werden.

Aus welchem Material bestehen Putzhandschuhe?


Putz- und Reinigungshandschuhe können aus verschiedenen Materialien bestehen: Neben den klassischen Gummihandschuhen aus Naturkautschuk gibt es unter anderem Handschuhe aus Kunststoff, Putzhandschuhe aus Chenille und Handschuhe aus Polyester mit oder ohne Schwammoberfläche.

Was muss ich beim Kauf von Putzhandschuhen beachten?


Wenn Sie Putzhandschuhe online kaufen, treffen Sie zunächst eine Vorauswahl der angebotenen Handschuhe nach dem Einsatzzweck: Als Ersatz für Schwamm oder Reinigungstuch kommen andere Putzhandschuhe in Frage als für Handschuhe, die Ihre Hände beim Putzen vor Schmutz und aggressiven Reinigungsmitteln schützen sollen. Während Erstere aus speziellen Fasern wie Mikrofaser oder Chenille bestehen, ist die Oberfläche der Schutzhandschuhe glatt. Besonders vielseitig einsetzbar sind Putzhandschuhe mit zwei verschiedenen Seiten, die sich für die Nass- und Trockenreinigung eignen.

Unabhängig von Material und Einsatzzweck: Reinigungshandschuhe sollten aus hygienischen Gründen bei höheren Temperaturen (mindestens 40 °C) waschbar sein und das am besten in der Waschmaschine. Und auch bei wiederverwendbaren Putzhandschuhen gilt: Gummihandschuhe können Latexproteine enthalten, die bei empfindlichen Menschen ernste allergische Reaktionen hervorrufen können. Bei langer Tragedauer und/oder empfindlicher Haut ist unbedingt auch auf das Innere des Handschuhs zu achten. Im Idealfall findet sich hier eine Innenbeschichtung aus einem saugfähigen Material (z. B. Baumwolle), die das Schwitzen verringert und Hautirritationen vermeidet.